• brcke_endgroesse.png
  • ifkur_krt_2018.png
  • ifkur_schrift.png

Programm

HeidelbergerKunstrechtstage2018.pdf

HeidelbergerKunstrechtstage2018.pdf
Dateigröße:
467.29 kB
Datum:
10. September 2018

Anbei finden Sie das Programm der Heidelberger Kunstrechtstage. Zur verbindlichen Anmeldung senden Sie uns einfach das ausgefüllte und unterschriebene Formular zurück und vermerken Sie bitte Ihre Anschrift auf dem Formular. Wir bestätigen Ihnen dann umgehend Ihre Anmeldung.

 

Programm der Kunstrechtstage 2018

 

1. TAG – HEIDELBERG – 20. OKTOBER 2018

15:00 UHR Empfang der Teilnehmer

15.30 UHR Begrüßung durch den Vorstand des IFKUR e.V.
 
15:45 UHR Die verschwiegene Provenienz: Der Heidelberger Trübner-Fall und die Auslegung des § 40 KGSG
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Erik Jayme

16:30 UHR „in Ihren Nöten Wildnis, sie schufen sich ein Bildnis“ Richard Wagner und die Malerei: Begegnungen
Dr. Markus Kiesel
 
17:00 UHR PAUSE

17:30 UHR Kunstrecht als Gegenstand der Kunst
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Erik Jayme

17:45 UHR Neue Perspektiven für Schutz von Kulturgut aus kolonialem Kontext
Univ. Prof. Dr. Gerte Reichelt

18:00 UHR Arglist im Kunsthandel Urteil des OLG Frankfurt v. 03.05.2018
Dr. Nicolai Kemle

20:00 UHR Abendessen
 
 
2. TAG – BONN – 24. OKTOBER 2018

10:00 UHR I. Teil Provenienzforschung
Moderation: Jun.-Prof. Dr. des. Ulrike Saß, Dr. Lucy Wasensteiner, Prof. Dr. Christoph Zuschlag

Entzug von Kunstwerken in SBZ und DDR – eine Aufgabe für die Provenienzforschung in ganz Deutschland?
Prof. Dr. Gilbert Lupfer

Die Mosse Art Research Initiative (MARI) an der Freien Universität Berlin
Dr. Meike Hoffmann

Laboratorium extraneum. Ehemaliger und aktuellerUmgang mit dem Erbe anderer Kulturen
Jun.-Prof. Dr. Antoinette Maget Dominicé

12:00 UHR Mittagessen (Einladung Forschungsstelle FPK Bonn)

13:30 UHR Teil II: Kunst- und Kulturgutschutz
Moderation: Prof. Dr. Matthias Weller

An Unfinished Story of Artworks Looted during the Holocaust: The Washington Principles on Naziconfiscated Art at Twenty Years“
Prof. James Bindenagel

Zivilrechtliche Auswirkungen des neuen Kulturgutschutzgesetzes: Importverbote und Transparenzpflichten
Prof. Dr. Haimo Schack

Von Kunst und Recht zu Bild und Recht: Anmerkungen zur Regulierung des Visuellen
Prof. Dr. Thomas Dreier

17:00 UHR Teil III: Besuch Arp-Museum Bahnhof Rolandseck

18:00 UHR Abendessen

 

 

 
 
 
 
Powered by Phoca Download
joomla templatesfree joomla templatestemplate joomla
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen