• brcke_endgroesse.png
  • ifkur_schrift.png

MET restituiert Statuen an Indien und Nepal

Das Metropolitan Museum of Art (MET) wird eine Statue der Göttin Durga (Mahishasurmardini) aus dem Chakravarteswara Tempel bei Baijnath voraussichtlich diesen Sommer noch an Indien zurückgeben. Museumsmitarbeiter entdeckten, die 2015 dem Museum geschenkte Statue in einer Publikation aus dem Jahr 1969 und kontaktierten daraufhin den Archaeological Survey of India. Im Zuge der Untersuchungen fand man heraus, dass die Statue aus dem zerstörten Chakravarteswara Tempel bei Baijnath das erste mal um 1980 auf den Kunstmarkt gelangte und somit gegen Indiens Antiquities and Art Treasure Act aus dem Jahr 1972 verstößt - wonach kein anderer außer der Indischen Regierung (oder die von ihr befugten Institutionen) Antiken oder Kunstschätze exportieren darf.

Außerdem wird das MET zwei Steinskulpturen an Nepal restituieren. Es handelt sich dabei um eine Stele von Uma Mahesvara (Shiva and Parvati) aus dem 12. Jahrhundert und eine aus dem 10. Jahrhundert stammende Buddha-Statue.

https://news.artnet.com/art-world/met-returns-looted-indian-idol-1259441

 

MET gibt altes Kunstwerk zur Überprüfung auf Raubkunst frei

Das Metropolitan Museum of Art (MET) hat einen 2300 Jahre alten Mamor-Stierkopf zur Überprüfung freigegeben, da ein Verdacht auf Raubkunst besteht. Dabei wird vermutet, dass der Stierkopf während des Bürgerkrieges um 1980 aus einem libanesischen Warenhaus gestohlen wurde.

 

https://news.artnet.com/art-world/met-museum-looted-bulls-head-1039790

 

 

Gibt es eine Rückabwicklungsmöglichkeit bei fälschlicher Restitution?

Das Gemälde "Apfelbaum II" von Gustav Klimt wurde von der Republik Österreich 2001 an die Erben von Nora Stiasny restituiert. Nun stellt der Kunstrückgabebeirat fest, dass das betreffende Bild gar nicht, oder an andere hätte zurückgeben werden müssen. Das ehemals im Eigentum von Nora Stiasny stehende Bild hinge jedenfalls im Musée d'Orsay unter dem Titel "Rosen unter Bäumen". Nun stellt sich die Frage, ob die nach heutiger Kenntnis des Kunstrückgabebeirats fälschliche Restitution rückgängig gemacht werden kann. Alfred Noll, der damalige Anwalt der Stiasny-Erben, sieht keine Rechtsgrundlage für Rückgabeansprüche, da es sich um eine Schenkung der Republik Österreich ohne Beteiligung der Erben handelte.

Derzeit überprüft die Finanzprokuratur den Sachverhalt.

http://www.kleinezeitung.at/kultur/kunst/5252290/Klimts-Apfelbaum-II_Irrtuemliche-Restitution_Anwalt-sieht-keine

 

Christie's verklagt Airline wegen Transportschaden

Ein Gemälde von Gerhard Richter "Abstraktes Bild", das von der Fluggesellschaft Delta von Christie's in New York nach Kalifornien transportiert wurde, soll danach einen Schaden in Höhe von 2,6 Millionen US-Dollar gehabt haben. Nun verklagt im Auftrag von Christie's Zurich die Fluggesellschaft vor dem "Manhattan Federal Court".

http://nypost.com/2017/08/05/delta-wrecked-our-really-expensive-painting-lawsuit/

 

 

Modigliani-Ausstellung überraschend wegen Fälschungsverdacht geschlossen

Im Palazzo Ducale in Genua wurde eine Ausstellung mit Werken des Künstlers Amadeo Modigliani vor ihrem geplanten Ende geschlossen nachdem die Staatsanwaltschaft einige der Werke beschlagnahmt hatte. Grund dafür ist, dass es sich bei den Werken um Fälschungen handeln könnte.

http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/kultur/sn/artikel/faelschungen-modigliani-ausstellung-in-genua-geschlossen-256316/

http://diepresse.com/home/kultur/kunst/5252205/Kunst_Verdacht-auf-Faelschung_ModiglianiAusstellung-geschlossen

 

joomla templatesfree joomla templatestemplate joomla
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen