• brcke_endgroesse.png
  • ifkur_krt_2018.png
  • ifkur_schrift.png

Ersteigertes Gemälde von Sisley ist Nazi-Raubkunst

Mondex, eine Firma die auf Raubkunst spezialisiert ist, kontaktierte vor zwei Jahren den Kunsthändler Alain Dreyfus und teilte ihm mit, dass das Gemälde "Erster Frühlingstag in Moret" von Alfred Sisley, das Dreyfus auf einer Auktion im November 2008 bei Christie's erworben hatte, 1940 geraubt wurde und bis Kriegsende in der Kunstsammlung Hermann Göring verblieb.

Dreyfus fordert nun, dass Christie's das Bild gegen Zahlung von über 750.000 Franken zurücknimmt oder entsprechende Arrangements mit den Erben trifft, um das Bild für ihn freizustellen. 

https://news.artnet.com/art-world/christies-nazi-restitution-1295141

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/Aerger-mit-Christie-s-Ersteigertes-Gemaelde-war-Nazi-Raubkunst,da-gestohlenes-bild-100.html

New York: Jeff Koons und Gagosian Gallery wegen unangemessener Geschäftspraktiken verklagt

Der Vermögensverwaltungsmanager Steven Tananbaum verklagt den Künstler Jeff Koons und die Gagosian Gallery wegen unangemessener Geschäftspraktiken, weil ihm nach erfolgter Zahlung drei monumentale Skulpturen immer noch nicht ausgeliefert wurden. Für eine der Skulpturen, die von Tananbaum im September 2013 gekaufte Balloon Venus, war das Lieferdatum für Dezember 2015 festgesetzt. Nun soll die Skulptur im August 2019 fertiggestellt werden. Tananbaum möchte in allen drei Fällen vom Kaufvertrag zurücktreten.

https://www.theartnewspaper.com/news/koons-gagosian-balloon-venus-lawsuit

https://news.artnet.com/art-world/collector-sues-jeff-koons-and-gagosian-gallery-1269605

 

Gemälde von Marc Chagall wieder aufgetaucht

Das 1988 aus Privatbesitz gestohlene Gemälde "Othello und Desdemona" des russisch-französischen Malers Marc Chagall aus dem Jahr 1911 wurde aufgefunden und soll nun laut FBI von der Nachlassverwaltung der verstorbenen Eigentümer versteigert werden. Ansprüche gegen den Dieb und einen weiteren Komplizen seien verjährt, sodass kein Verfahren eingeleitet wird.

https://www.derstandard.de/story/2000077861557/gestohlenes-chagall-gemaelde-nach-30-jahren-wieder-aufgetaucht

https://www.washingtonpost.com/local/public-safety/marc-chagall-painting-stolen-from-new-york-apartment-recovered-by-fbi-after-30-years/2018/04/12/15514510-3da9-11e8-a7d1-e4efec6389f0_story.html?noredirect=on&utm_term=.4b7fe2d13c3f

 

 

Sprengel Museum Hannover stellt gefälschte Bilder aus

Unter dem Ausstellungstitel: "Fake News: Original + Fälschung + Kopie + ... aus der Sammlung des Sprengel Museum Hannover" zeigt das Sprengel Museum Hannover bis Ende dieses Jahres in seinem Besitz befindliche gefälschte Werke. Es verfolgt mit der Ausstellung das Ziel neben dem Sammeln und Präsentieren von Originalen auch die Offenlegung wissenschaftlicher Arbeit (Authentizitätsprüfung des eigenen Bestandes) zu zeigen.

http://www.sprengel-museum.de/ausstellungen/fake-news-original-faelschung-kopie-aus-der-sammlung-des-sprengel-museum-hannover.htm?snr=1

 

 

Urteil im Kunstfälscherprozess in Wiesbaden

Am 15.03.2018 wurden der ehemalige Galerist Itzhak Z. und sein Geschäftspartner Moez Ben H. zu drei, beziehungsweise zwei Jahren und acht Monaten Freiheitsstrafe wegen banden- und gewerbsmäßigen Betrug und Urkundenfälschung verurteilt. 2013 waren 1700 Kunstwerke aus einem Wiesbadener Lager beschlagnahmt worden, darunter Gemälde im Stil von Kasimir Malewitsch, Natalja Gontscharowa und Wassily Kandinsky.

Einer der Angeklagten kündigte an in Revision zu gehen. Der Volltext des Urteils -LG Wiesbaden, 15.03.2018 - 1 KLs 4423 Js 39160/12- ist noch nicht veröffentlicht.

http://www.sueddeutsche.de/kultur/kunstfaelscher-prozess-bilder-vor-gericht-1.3908751

http://www.deutschlandfunk.de/kunstfaelscherprozess-in-wiesbaden-angemessene-strafe.691.de.html?dram:article_id=413250

 

joomla templatesfree joomla templatestemplate joomla
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen