• brcke_endgroesse.png
  • ifkur_schrift.png
  • ifkur_schrift1.png

Kunstrechtsspiegel 01/14

Die aktuelle Ausgabe des Kunstrechtsspiegels 01/14 steht zum Download bereit.Sie finden den Download im Menü "Kunstrechtsspiegel" oder können ihn direkt mit diesem Link aufrufen: Kunstrechtsspiegel 01/14 - PDF

Inhalt der Ausgabe 01/14:

 

Editorial   
 
Heidelberger Kunstrechtstag 2014   
 
„Kunst & Recht“, Tagung der Juristischen Fakultät
der Universität Basel „Recht aktuell“       
 
Termine für 2014
der Forschungsgessellschaft Kunst & Recht, Wien
 
IFKUR-Dissertations-/ Habilitationspreis 2014
 
8 Jahre IFKUR - News    
 
Impressum & Verantwortlichkeit

 

 

Neue Meldungen im Fall Gurlitt

Neue Meldungen im Fall Gurlitt

- Staatsanwaltschaft hob die Beschlagnahme am Mittwoch auf.
- Neubewertung des Falls
- Cornelius Gurlitt unterzeichnet Vereinbarung mit der Bundesregierung und dem Freistaat Bayern
- Gurlitt zieht eigene Experten hinzu, um die rasche Rückgabe der unter Raubkunstverdacht stehenden Werke zu ermöglichen  
- Einjahres-Frist für Taskforce-Recherche

Mehr dazu unter folgendem Link (u.a. auch die Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz:

http://www.sueddeutsche.de/kultur/kunsterbe-unterzeichnet-verfahrensvereinbarung-durchbruch-im-fall-gurlitt-1.1931381

und

http://www.handelsblatt.com/panorama/kultur-literatur/einigung-erreicht-staatsanwalt-hebt-beschlagnahmung-der-gurlitt-bildern-auf/9738880.html

 

Deutschland hält ägyptische Raubkunst länger fest als nötig

Nun müssen nach einem Urteil des Landgerichts Freiburg drei von Grabräubern gestohlene Kulturschätze an Ägypten zurückgegeben werden. Sie lagern seit fünf Jahren in deutschen Asservatenkammern. Ein Gesetz des Bundestages sorgt für unnötige Verzögerungen.

Deutschland hält ägyptische Raubkunst länger fest als nötig | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/kultur/deutschland-haelt-aegyptische-raubkunst-laenger-fest-als-noetig-id9193147.html#plx1794676738

Deutschland gibt Raubkunst-Gemälde an Polen zurück

Deutschland hat nach 75 Jahren ein Gemälde an Polen zurückgegeben, das 1939 von den Nazis in Warschau gestohlen worden war. Der polnische Außenminister Radoslaw Sikorski nahm das Bild "Palasttreppe" des Rokoko-Malers Francesco Guardi (1712-1793) am Montag in Berlin wieder in Empfang.

http://www.rp-online.de/kultur/kunst/deutschland-gibt-raubkunst-gemaelde-an-polen-zurueck-aid-1.4143142

Kulturrat: Geplante Tarifeinheit schadet dem Kulturbetrieb

"Die Tarifeinheit schadet dem Kulturbetrieb."

Davon ist der Deutsche Kulturrat überzeugt. Geschäftsführer Olaf Zimmermann fordert deshalb von der Bundesregierung, ihre Pläne zu verwerfen. Union und SPD hatten im Koalitionsvertrag vereinbart, dass in einem Betrieb künftig nur ein Tarifvertrag gelten soll - und zwar der der mitgliederstärksten Gewerkschaft. Laut Zimmermann gibt es aber gerade in Kultureinrichtungen viele berufsspezifische Gewerkschaften, die dann keine Tarifverträge mehr abschließen könnten. Dadurch sieht Zimmermann die im Grundgesetz verankerte Kunstfreiheit gefährdet.

http://www.deutschlandradiokultur.de/kulturrat-geplante-tarifeinheit-schadet-dem-kulturbetrieb.265.de.html?drn:news_id=342466

joomla templatesfree joomla templatestemplate joomla
Back to Top